Rrriiba

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Tinas gedanklicher Müll
  Annä seine Welt
  Traum, Traum
  Ein Tag im All
  Wenn wir sterben
  (Posex und) Poesie
  Die kleinen Strolche
  Pessimisten
  Optimisten
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Extreme Nature
   Tina malt
   Franny
   Krishy-Superstar
   Funny
   Verdon
   Ohne Titel
   Arsenik



http://myblog.de/singendercaravan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über




Uns, den singenden Caravan. Wie kommt man nur auf so einen Namen, werdet ihr euch fragen. Nun, es war so...

Tina, Mülli, Krisch und Anne planten ihren ersten gemeinsamen Urlaub. Wir suchten uns also einen diversen Katalog mit Jugendreisen und begannen zu stöbern. Nachdem wir nach einer Woche immer noch keine Entscheidung getroffen hatten, weil wir nicht nur Freunde, sondern auch so unterschiedlich sind wie die 4 Jahreszeiten sind, beschlossen wir, das Schicksal entscheiden zu lassen. Wir wählten einen Katalog aus, setzten uns in ein reisebüronahes Café und ließen die Seiten durch die Finger gleiten, während einer von uns die Aufgabe hatte „Stopp!“ zu sagen. Als wir dann etwas gefunden hatte, was sowohl dem Auge als, auch dem Geldbeutel gefiel, buchten wir. Auf den Bildern... Strand, türkisblaues Wasser, endlos weite Berge, lachende, glückliche Menschen. Südfrankreich, Grand Canyon du Verdon war gebucht!
Ein paar Monate später war es soweit. Wir begannen unsere Reise zum Verdon. Die Bilder bewahrheiteten sich. Die Landschaft war Wahnsinn. Die Wanderung bis zum Camp allerdings auch. Wir, als Snobs hatten natürlich Caravan gebucht, denn der Frühling und der Sommer haben es gerne warm und trocken. Doch schon nach der ersten Infoshow wurde uns klar: Auf diese Art Urlaub waren wir nicht vorbereitet. Von Aktivurlaub hat keiner gesprochen!
Wir verbrachten also die heißen Tage vorm Caravan und sangen. Zuerst etwas unmotiviert, doch als Krisch dann in ihrem CD-Repertoire eine Sammlung von 60er-CDs entdeckte, waren wir voll dabei und hatten auch sehr schnell neue Feinde gefunden. Nämlich Nachbarn, die gar nicht angetan waren von unserem Geträller. Je mehr Tage vergingen, umso besser gefiel uns der Urlaub. Wir hatten nach einigen Cocktailabenden sogar ein paar seltene Exemplare der Rasse „Freund“ gefunden. Außerdem wussten wir, dass wir sowieso zu cool sind, um uns mit den Nachbarn zu streiten, also sangen wir weiter und waren bald bei Gästen und Teamern nur unter dem Namen „Der singende Caravan“ bekannt.
Nun fahren wir jedes Jahr an den Verdon und auch, wenn sich die Gruppe gelichtet hat, wir bleiben unserem Image treu. Tina und Anne (2004 bekannt unter dem Namen „singendes Zelt“) gewöhnen sich langsam an das Abenteuer Verdon und werden bald bereit sein, unter freiem Himmel zu schlafen, zu klettern, zu wandern und das Aktivcamp so zu nutzen wie es sich für ein Aktivcamp gehört.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann singen sie noch heute.

"Our little group has always been and always will until the end."
NIRVANA "Smells like teen spirit"

Hangloose yo.



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung